Letztes Jahr hat das Stadtteilzentrum KroKuS mit Kulturschaffenden aus Hannover das Projekt „Kulturverliebt
am Kronsberg“ umgesetzt. Es wurden sechs Akteurinnen eingeladen, im Stadtteil unterschiedliche künstlerische Ideen zu realisieren. Das Projekt kam bei den Bewohnerinnen im Stadtteil sehr gut an.
Ausschlaggebend für das Projekt im vergangenen Sommer 2020 war die aktuelle Situation der Coronapandemie.
Die Schließung vieler kultureller Einrichtungen und das Schrumpfen von Gruppenaktivitäten sowie
die Streichung vieler geplanter Angebote im Stadtteilzentrum hat den Schritt befördert, die Aktivitäten
und Angebote nach Außen zu verlagern.
Für das Jahr 2021 möchte das Stadtteilzentrum eine „Freilichtgalerie am Kronsberg“ initiieren. Der Stadtteil
Kronsberg bietet dafür einen wirklich breiten Rahmen. Groß angelegte Plätze mit Bänken, Laubengängen,
Parkanlagen, die manchmal einem Forum oder Theater ähneln, sollen mit künstlerischen Eingriffen
belebt werden und neue Impulse an die Bewohnerinnen weitergeben. Mit dem Projekt möchten die Veranstalterin die Künstlerinnen unterstützen und Ihnen eine öffentliche Ausstellungsplattform ermöglichen.
Zudem soll ein Austausch zwischen Künstler*innen mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten in
der eigenen Arbeit angeregt werden.

>> Mehr zu Bewerbung <<

Kategorien: News