2006

Seit Januar 2006 wird bereits im Stadtteil Hannover-Hainholz musiziert. Innerhalb von sechs Jahren soll möglichst allen Bürger*innen die Möglichkeit gegeben werden sich in den Bereichen Musik und Bewegung zu engagieren. Das Projekt hat das Ziel, kulturelle Bildung dort zu ermöglichen, wo es bislang keine Angebote gab. Besonders Menschen, die aus sozial benachteiligten Verhältnissen kommen, sollen über die unterschiedlichen Angebote gestärkt werden.

2011

Mit Hannover-Stöcken ist seit Mitte 2011 ein weiterer Stadtteil begeistert zum “Musik In”-Projekt hinzugekommen.
Basierend auf den in Hainholz gewonnenen Erfahrungen und abgestimmt auf die Bedürfnisse der Bewohner*innen wird das Konzept auf Stöcken übertragen und weiter entwickelt.

2012/2015

Seit 2012 werden in Hainholz und seit 2015 in Stöcken die Angebote direkt von den Einrichtungen im Stadtteil organisiert, wobei das MusikZentrum weiterhin allen Beteiligten und Interessierten beratend zur Seite steht.

Nach Hainholz und Stöcken möchte “Musik In” seine Erfahrungen und Erfolge weiter ausbauen. Statt eines großen Stadtteils wird seit 2015 der Fokus auf ein Wohngebiet mit erhöhtem sozialen Handlungsbedarf gelegt – im Quartier Gorch-Fock-Straße/Hinrichsring (Stadtteil List). Durch eine geringere räumliche Größe und Bewohner*innenzahl will “Musik In” die Gelegenheit nutzen, so intensiv und bedürfnisorientiert wie möglich mit den Teilnehmer*innen und Einrichtungen im Quartier zu arbeiten.

Das Projekt “Musik In” wird von drei unterschiedlichen Institutionen und Einrichtungen gemeinsam getragen. Diese kombinierte Trägerschaft mit der Landeshauptstadt Hannover, der Bürgerstiftung Hannover und dem MusikZentrum Hannover ist in dieser Form bundesweit einzigartig.

Projekte

  • „Rap- & HipHop-Workshop mit Spax“ im Jugendtreff GoHin , montags ab 16:15
    Jugendliche schreiben und vertonen ihre eigenen Songs.
  • „Go-Hin singt – Lieder meiner Heimat“ im Elterntreff Gorch-Fock-Straße, montags ab 10:00 Uhr Frauen aus unterschiedlichen Kulturen lernen und singen Lieder aus aller Herren Länder
  • „Do it yourself – Die Groove- und Trommelwerkstatt“ bei den Wellenbrechern, dienstags ab 16:00 Uhr Kinder bauen ihre eigenen Cajons und lernen gemeinsam ihr Instrument zu spielen
  • „The Sound & Vision of Go-Hin“ im Jugendtreff GoHin, unterschiedliche Termine
    In dem Kreativworkshop gehen die Jugendlichen auf die Jagd nach Geräuschen, coolen Motiven, Gegenständen und Sound und lassen daraus etwas ganz Neues entstehen
  • „Your favourite Song – Tanzen wie die Stars“ im Jugendtreff GoHin, donnerstags ab 16:30 Uhr Tanzworkshop zum Thema Videoclipdance für Mädchen ab 12 Jahren