Durch die Corona Pandemie ist die Jugend in ihrer Freiheit besonders stark eingeschränkt. Welche Auswirkungen und Spätfolgen dies auf die Entwicklung der Jugendlichen, oder auch auf die Gesellschaft und das Miteinander hat, ist kaum abzuschätzen. Klar ist jedoch, dass die Stimmen, Meinungen und Bedürfnisse der Jugendlichen in öffentlichen Debatten und Auseinandersetzungen nicht genügend Platz finden.

Die MusikZentrum Hannover gGmbH möchte mit dem Projekt Soundtrack VOICE einen Begegnungsraum für junge Menschen der Region Hannover schaffen, um sich mit ihnen auszutauschen, gemeinsam kreativ zu arbeiten, Musik zu machen und ihren Stimmen, Meinungen und Empfindungen mehr Aufmerksamkeit zu geben.

Die Jugendzentren und Musikschulen der 21 Gemeinden der Region Hannover treten in diesem Projekt als Kooperationspartne*innen auf und stellen die Infrastruktur für den kreativen Prozess, in welchem jeweils eine Gruppe von Jugendlichen gemeinsam mit lokalen Musiker*innen und Produzent*innen einen Song schreiben. Die Jugendlichen sind in Bezug auf den Text oder den Musikstil völlig frei. Sie können in ihren Songs ihre Meinung, Gefühle und Botschaften nach außen tragen und erlangen somit mehr Sichtbarkeit.
Anschließend werden die Songs im professionellen Tonstudio des MusikZentrum aufgenommen und in Kooperation mit dem Projekt d-zentral.tv ein eigenes Musikvideo gedreht. So entsteht ein audiovisueller Soundtrack aus den 21 Gemeinden der Region Hannover.

„Soundtrack VOICE“ richtet sich an musikinteressierte Jugendliche im Alter zwischen 12 bis 18 Jahren

aus den 21 Gemeinden der Region Hannover. Musikalische Vorkenntnisse müssen dafür nicht vorhanden sein, jede*r kann mitmachen!

Das Projekt soll im März starten und dauert voraussichtlich bis zum Juli. Teilnehmen können jeweils 10 Jugendliche aus den 21 Gemeinden, die Anmeldung erfolgt über die Kooperationspartner*innen vor Ort mithilfe von Flyern und Aushängen.

Das Projekt „Soundtrack VOICE“ ist für alle teilnehmenden Jugendlichen kostenlos.

Download

Kontakt