Liebe Freundinnen, Musikerinnen, Unterstützerinnen und Kooperationspartnerinnen,

ein besonderes Jahr für jede und jeden von uns neigt sich dem Ende – für mich das erste Jahr als Geschäftsführerin für das MusikZentrum Hannover.
Ich gebe gerne zu, ich hätte mir einen anderen Einstieg gewünscht. Einen mit Leichtigkeit, viel Livemusik, spannenden Diskussionen mit physischer Anwesenheit auf verschiedensten Veranstaltungen und eine große, bunte Fête de la Musique im Sommer, die uns allen zeigt, wieviel Livemusik in Hannover und Region steckt.

Leider ist alles anders gekommen. Die Pandemie hat uns alle fest im Griff und die Kultur findet kaum Möglichkeiten zur Entfaltung. Wir alle vom MusikZentrum müssen zudem den Tod von unserem langjährigen Freund und Kollegen Edu Wahlmann verkraften und verarbeiten. 
Trotzdem haben wir im zurückliegendem Jahr nie den Mut verloren und immer versucht dem jeweiligen Tagesgeschehen das Beste abzugewinnen. Wir konnten viel bewegen: Von April bis Juni regelmäßige Streaming-Konzerte aus dem Tonstudio und der Halle mit vielen Partnerinnen an unserer Seite. Somit konnten wir einigen Musikerinnen zumindest eine kleine Gage zu Gute kommen lassen. Mit der “Fête de la Musique mal anders” ein Hofkonzert im MusikZentrum und die Klassikvariante in Kooperation mit dem NDR auf dem Gelände des Wilhelm-Busch Museum. Ebenfalls in Kooperation mit den Herrenhäuser Gärten waren wir an der Akademie der Spiele im Sommer beteiligt, eine bunte Projektwoche mit Schülerinnen der Leonore Goldschmidt Schule. In Zusammenarbeit mit der Faust und dem Pavillon Hannover konnte von August bis Ende September die Kulturwiese auf dem Gelände der Faust durchgeführt werden und ein erstes Aufleben der Meetups für das Netzwerk women in music hannover wurde im November mit reger Beteiligung gestartet. Viele Projektplanungen und Ideen für 2021 liegen nun auf unserem Tisch und wir warten quasi auf das Go zur Durchführung.

Es ist an der Zeit Danke zu sagen. Dieses Jahr hat uns Allen viel abverlangt und wird uns auch in 2021 weiter beschäftigen. Umso wichtiger ist es, in diesen Zeiten zusammen zu halten.
Danke für euer Verständnis, dass die Musik in diesem Jahr nicht wie gewohnt durch die Unesco City of Music geflossen ist. Danke für den ständigen Austausch trotz der schwierigen Umstände. Danke für eure anhaltende Unterstützung und euer musikalisches Engagement über das gesamte Jahr. Danke für die intensive Zusammenarbeit vielerorts trotz Covid 19.

Ganz besonders möchte ich mich aber bei meinem Team vom MusikZentrum Hannover bedanken: Ihr habt nie den Mut verloren, viele konstruktive Ideen eingebracht, euch gegenseitig motiviert und unterstützt und nie die gute Laune verloren. Ihr habt vorausschauend und mit Umsicht und Vorsicht gearbeitet, flexibel und äußerst kreativ auf nicht planbare Monate reagiert. Großartig! Ihr seid ein super Team und es macht riesigen Spaß mit euch zu arbeiten.

In diesem Sinne schauen wir vom MusikZentrum positiv in die Zukunft und freuen uns auf ein sicherlich spannendes 2021. 
Rutscht gut rein und auf Bald.

Eure Sabine Busmann

Kategorien: News