Die Antenne Métropole holt Frankreich nach Hannover: Mit einem apéro franco-allemand virtuel die grenzüberschreitende Freundschaft feiern

Am 22. Januar begehen Bürger*innen hier- wie dortzulande den Deutsch-Französischen Tag, den Gerhard Schröder und Jacques Chirac 2003 ins Leben gerufen haben: Gelegenheit, die Freundschaft der beiden Länder zu feiern – oder zu entdecken.
Am deutsch-französischen Tag, möchten wir mit einem apéro franco-allemand virtuel die grenzüberschreitende Freundschaft feiern!
Es erwartet Sie ein buntes Programm mit Gästen und Gesprächen zur Deutsch-Französischen Themen, live Musik und die Einspielung von einer Videocollage „Mein bester deutsch-französischer Moment“
Wir wollen erreichen, dass der Deutsch-Französische Tag auch in dieser Pandemie Zeiten und mit den begrenzten Begegnungsmöglichkeiten trotzdem einen Tag des Austausches ist. Es scheint uns wichtig, vielleicht sogar gerade noch wichtiger, an dem Tag ein Zeichnen zu setzen.

Musik von Leonie Jael & Arjuna de Souza sowie vom dem Deutsch-Französischen Trio Comète Trio 
Gespräche mit Benjamin Kurc, Leiter des Deutsch-Französischen Bürgerfonds und Günter Tallner, Französischer Honorar Konsul für Niedersachsen
Und lassen Sie sich überraschen von der Videocollage “Mein bester deutsch-Französischer Moment!” 

Trio Comète Trio
Facebook
YouTube

Eine Initiative der Antenne Métropole, des kleinen Gallier e.V, der DFG Hannover e.V, des Carrefour e.V.

Praktische Informationen:
Freitag 22. Januar 2021 | 18 – 19.00 Uhr
Livestream aus dem Musikzentrum Hannover
Auf dem YouTube Kanal der Antenne Métropole
Um mehr zu erfahren, kontaktieren Sie bitte: Laure Dréano-Mayer
laure.dreano@metropolregion.de | 0511-89858617

Gefördert wird die Aktion vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds:
Der Deutsch-Französische Bürgerfonds berät, vernetzt und finanziert Projekte, die die deutsch-französische Freundschaft und Europa in der Breite der Bevölkerung erlebbar machen. Er fördert eine Vielzahl an Formaten und Themen, ist niedrigschwellig und steht allen Akteuren der Zivilgesellschaft offen.
Der Bürgerfonds geht auf den im Jahr 2019 zwischen Deutschland und Frankreich geschlossenen Vertrag von Aachen zurück und wurde im April 2020 errichtet. Seitdem konnte er rund 100 deutsch-französische Projekte unterstützen.
Umgesetzt wird der Bürgerfonds vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW); finanziert wird er zu gleichen Teilen von der Bundesregierung und der französischen Regierung.
Pressekontakt: Johanna Haag | haag@buergerfonds.eu | +33 6 24 21 58 61

logo_d-zentral_logo_domain_white

musikzentrum-2




Der Deutsch-Französische Tag
Der Deutsch-Französische Tag findet jedes Jahr am 22. Januar statt – ein ganz besonderes Datum in der Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen:

• Am 22. Januar 1963 unterzeichnen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle den Élysée-Vertrag – die Geburtsurkunde des Deutsch-Französischen Jugendwerks.

• 40 Jahre später, 2003, rufen Gerhard Schröder und Jacques Chirac den ersten Deutsch-Französischen Tag ins Leben.

• Am 22. Januar 2019 bekräftigen Angela Merkel und Emmanuel Macron mit dem Vertrag von Aachen die enge Zusammenarbeit beider Länder und beschließen u. a. die Gründung des Deutsch-Französischen Bürgerfonds.

• Und jedes Jahr, jeden Tag schlagen Bürger*innen mit ihren Projekten und dauerhaftem Engagement Brücken über den Rhein.

Kategorien: News